AGB´s

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma V.I.C.S.

 

1.

Der Auftraggeber hat für eine pünktliche Fahrzeugübergabe zu sorgen.

Das zu transportierende Fahrzeug hat fahrbereit / rollfähig zu sein.

Verzögert sich die Fahrzeugübergabe um mehr als 60 Minuten, so werden für jede angefangene halbe Stunde 45€ berechnet. Ist ein Fahrzeug nicht am vereinbarten Ort und somit nicht zu transportieren, werden 100% der Überführungskosten berechnet.

2.

Wird der Transport wegen technischer Mängel, des zu transportierenden Kraftfahrzeuges vom Transporteur abgelehnt, so werden die Kosten für die Anfahrt und Abfahrt in Höhe von 1,20€ je Kilometer ab Hamburg, mindestens 250€ berechnet.

3.

Der Auftraggeber ist für die erforderlichen Begleitpapiere verantwortlich.

Wenn vorhanden sind eine Kopie des Fahrzeugscheines / Fahrzeugbriefes, des Wertgutachtens, Versicherungsbestätigung für Überführungskennzeichen, des Kaufvertrages  mit zu Übergeben.

Für alle anfallenden Kosten, die aufgrund technischer Mängel am Fahrzeug oder fehlender Genehmigungen entstehen haftet der Auftraggeber.

Die Transporte sind bis zu 600.000€ europaweit versichert.

Bei höherwertigen Fahrzeugen ( Wertgutachten / Marktwert ) kann auf Wunsch, die Versicherungsprämie angepasst werden und wird dem entsprechend der Rechnung zugefügt.

Die Versicherung haftet nicht, für Diebstahl und Vandalimus, da mit einem Traileraufbau Spriegel / Plane die Transporte durchgeführt werden.

4.

Der Transporteur haftet nur für Schäden, die er vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht hat.

Eine Haftung für Schäden, bei denen Mängel am Fahrzeug mit ursächlich waren ist ausgeschlossen.

Mit Beginn der Fahrzeugabstellung haftet der Kunde.

Ansprüche sind bis 10:00 Uhr des darauf folgenden Werktages geltend zu machen.

Nach Ablauf dieser Frist erlischt jegliche Haftung. Keine Haftung wird für verdeckte oder alte Schäden übernommen.

Für Verzögerungen durch Staus, Witterungseinflüssen, Streiks, Bahn- und Flugverspätungen und technischer Probleme kann der Transporteur nicht zur Verantwortung gezogen werden.

5.

Nach der Auftragserteilung sind 50% der veranschlagten Kilometerkosten und 100% der festen Kosten wie z.B. Maut, Fähre, Hotel sofort zu bezahlen.

Erst nach dem Eingang der Anzahlung wird der Auftrag für die Firma V.I.C.S. verbindlich.

Wird der Termin von dem Auftraggeber, aus welchen Gründen auch immer nicht wahrgenommen, so verbleiben 100% der angezahlten festen Kosten und 50% der veranschlagten Kilometerkosten zu Gunsten der Firma V.I.C.S. Heiko Sierk.

Bei Pauschalangeboten gelten die gleichen Bedingungen.

Nach der Auftragserfüllung und Erhalt der Rechnung ist der Restbetrag sofort zu bezahlen.

Neukunden haben 100% der vorveranschlagten Kosten im Voraus zu entrichten.

Bei Zahlungsverzug, sind 15% Sollzinsen zzgl. 15€ Bearbeitungsgebühren fällig.

 

Stand 01.03.2017